1895

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1860er |  1870er |  1880er |  1890er | 1900er | 1910er | 1920er |
◄◄ |   |  1891 |  1892 |  1893 |  1894 |  1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1895:

Ereignisse

In diesem Jahr
... erhält Salzburgs erster Eisverkäufer, Marco Giacin, die Lizenz zum Verkauf im Herumziehen[1]
... wird die Trachtenmusikkapelle Muhr gegründet
... wird die Samshofkapelle in Neumarkt errichtet
... bekommt Eben den ersten Gendarmerieposten
... erhält die Wallfahrtskirche St. Leonhard am Wonneberg einen neuen Hochaltar
... ist die Salzach bei Oberndorf zugefroren
... wird Anton Neumüller Präsident des Salzburger Stadtvereins
... Josef Schwarzbach wird Herausgeber der Salzburger Jugendbibliothek
April
21. April: säumen zahlreiche Bürger den Weg des Leichenbegängnis von Rudolf Biebl, das von seinem Wohnhaus in der Sigmund-Haffner-Gasse 2 aus zum Kommunalfriedhof führte
Juli
10. Juli: sucht Jakob Ceconi um amtliche Genehmigung eines Caféhausbetriebes am Giselakai Nr. 19 an: dem Café Corso
14. Juli: Andreas Süß, späterer Stiftspropst des Kollegiatstifts Seekirchen, wird zum Priester geweiht
15. Juli: wird der Grundstein für den Bau der Klosterkirche der Herz-Jesu-Missionare von Domkapitular Balthasar Kaltner
16. Juli: wird das Café Corso offiziell eröffnet
September
11. September: in der Stadt Salzburg wird der erste Benzinmotor-Wagen, der fünf-PS-Wagen des böhmischen Textilindustriellens Theodor von Liebig aus Reichenberg, bestaunt
12. September: beschließt der Gemeindeausschuss des Marktes Tamsweg, das heutige Rathausgebäude anzukaufen
17. September: der Landtag beschließt die Vereinigung der Ortsgemeinden Burgfried und Taxach mit der Stadtgemeinde Hallein.
November
1. November: bricht die Salzburgerin Maria Andeßner zu ihrer ersten großen außereuropäischen Reise auf,der noch drei weitere folgen
29. November: Papst Leo XIII. erhebt Erzbischof Johann IV. Evangelist Haller zum Kardinal
Dezember
20. Dezember: wird das Hôtel zur Goldenen Krone beim k.k. Landesgericht Salzburg versteigert
24. Dezember:
... erscheint die erste Probenummer des deutschnationalen Salzburger Tagblatts
... wird der Männergesangsverein Bürmoos 1894 von der k.k. Landesregierung bestätigt

Geboren

In diesem Jahr
... Edel Noth in Halle an der Saale, Malerin
... Loyal Haynes, Vorsitzender des Amerikanischer Militär-Sondergerichtshof für Kriegsverbrechen in Österreich
Jänner
7. Jänner: Josef Rehrl, Landeshauptmann
Februar
16. Februar: Alois Wagenbichler in Radstadt, Arzt und Politiker der Christlichsozialen Partei
19. Februar: Erna Blaas in Kirchdorf an der Krems, Pädagogin und Schriftstellerin
März
6. März: Heinrich Ellmauer in Strobl, ein Opfer des Nationalsozialismus
April
19. April: Angela Weil in Prag, ein Opfer des Nationalsozialismus
26. April: Helene Lederer, Hausfrau, Gemeinderätin der Stadt Salzburg
Mai
18. Mai: Heinrich Zimburg, Kurdirektor und Lokalhistoriker, Herausgeber der "Bad Gasteiner Badeblätter"
27. Mai: Kuno Brandauer in Hellbrunn, Volkskundler, Trachtenforscher und Leiter der Dienststelle für Heimatpflege am Amt der Salzburger Landesregierung
Juni
4. Juni: Johann Brandthaler in Handenberg, ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
14. Juni: Albert Reitter in Salzburg, Rechtsanwalt
22. Juni: August Strasser in Gnigl, ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
Juli
20. Juli: Franz Gollhofer, Begründer des Kleiderhauses Gollhofer in der Stadt Salzburg
25. Juli: Günther Erlbeck in Mürzzuschlag, ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
August
22. August: Graf Ladislaus Ede Almásy, Offizier und Expeditionsgeograph
September
6. September: Johann Brunauer, Politiker und Vizepräsident der Handelskammer
Oktober
18. Oktober: Franz Roider in Kirchberg bei Mattighofen, ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
30. Oktober: Maria Anna Heiny in Salzburg, ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
November
27. November: Nico Dostal, der letzte große österreichische Operettenkomponist, Ehrenbürger der Stadt Salzburg
Dezember
7. Dezember: General Harry J. Collins, oberkommandierender General der US-Truppen in Österreich

Gestorben

März
2. März: Karl Stattler in Wien, Baurat, Architekt der Villa Swoboda in Anif
April
19. April: Rudolf Biebl, Bürgermeister der Stadt Salzburg und Landtagsabgeordneter
Juli
14. Juli: Maximilian Karl Graf O'Donnell, Feldmarschallleutnant, Lebensretter von Kaiser Franz Joseph I.
August
2. August: Robert Ferdinand Salvator von Österreich, Sohn von Ferdinand IV. von Toskana, der im Toskanatrakt wohnte
November
29. November: Eduard Graf Taaffe, Staatsmann, konservativer Sozialreformer und Landespräsident von Salzburg, Oberösterreich und Tirol
Dezember
18. Dezember: Rudolf Spängler, Apotheker und Ehrenbürger der Stadt Salzburg

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1895 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1895"

Fußnoten

  1. Quelle Foto in Salzburg Vorstädte Album 1860 - 1930, Verlag für Photografie, Wien, 1998