Otto Menz

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Otto Menz (* 3. September 1890; † 1. Jänner 1980 in Tamsweg) war ein Tamsweger Arzt, Vereinsfunktionär und Politiker.

Leben

Otto Menz studierte Medizin in Innsbruck, wo er sich dem Akademischen Alpenklub anschloss.

1918 ließ er sich als praktischer Arzt in Tamsweg nieder.

Politische Tätigkeit

Politisch betätigte sich Dr. Otto Menz in der Zwischenkriegszeit in der Großdeutschen Volkspartei. Vom Anfang (1921) bis zum Ende der Partei leitete er als Lungauer Gauobmann deren Gauorganisation.

Ein weiteres Mal übernahm er im Jahr 1938 nach dem Anschluss politische Funktionen. Er war NSDAP-Kreisleiter des Lungaus. Im März 1938 leitete er auch (kommissarisch) die Bezirkshauptmannschaft Tamsweg.[1]

Sonstige öffentliche Tätigkeit

Dr. Menz gründete am 26. September 1919 die Bezirksstelle des Roten Kreuzes. Bis 1945 war er Bezirksstellenleiter.[2]

Dr. Menz war durch 20 Jahre hindurch Obmann des Tamsweger Turnvereines. Unter seiner Obmannschaft wurde in den Jahren 1936 und 1937 die erste Lungauer Turnhalle (Dr.-Menz-Turnhalle) durch die Vereinsmitglieder errichtet.[3]

Dr. Menz war auch ein führendes Mitglied der Tamsweger Liedertafel.

Quellen