Poschingerhaus

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht

Das Poschingerhaus (auch Stecherhaus) ist ein historisches Gebäude im Stadtzentrum von Neumarkt am Wallersee im Flachgau.

Geschichte

Die Familie Poschinger war im 17. und 18. Jahrhundert eine angesehene Kaufleutefamilie in Neumarkt. Sie bewohnte das Haus an der heutigen Hauptstraße 18. Ab 1891 war darin auch die 1. Klasse der Volksschule untergebracht. 1982 kaufen es Josefine und Franz Stecher. Nachkommen von ihnen führten in diesem Haus bis in die 1950er Jahre eine Eisenhandlung.

Im Jahr 1961 zog dann die Apotheke "Zum Goldenen Engel" in das Haus ein.

Ausstattung

Im Erdgeschoß kann man noch heute Marmorsäulen sehen, im ersten und zweiten Stockwerk gibt es Stukkaturarbeiten und im ersten Stock auch einen runden Kachelofen. Sehenswert das barocke Ölbild "Christus in der Apotheke".

Bildergalerie

Quelle

  • aus dem Buch von Helmut Deinhammer über die Geschichte der Neumarkter Häuser und Gebäude, Seite 73