Volksschule Neumarkt am Wallersee

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schuldaten[1]
Schulkennzahl: 503331
Name der Schule: Volksschule Neumarkt am Wallersee - Johann Aigner
Adresse: Kirchenstraße 4
5202 Neumarkt am Wallersee
Website: www.vs-neumarkt.salzburg.at
E-Mail: direktion@vs-neumarkt.salzburg.at
Telefon: (06 50) 5 20 21 05
Direktorin: Dipl.-Päd. Gabriele Schinwald
Blick aus dem Pfarrer-Schwab-Park auf die Volksschule
Blick aus dem Pfarrer-Schwab-Park auf die Volksschule

Die Volkschule Neumarkt am Wallersee ist eine Grundschule in der Flachgauer Stadt Neumarkt am Wallersee.

Allgemeines

Sie befindet sich im Bereich des Kirchenbezirks in Neumarkt am Wallersee und kann den Pfarrer-Schwab-Park in den Pausen nutzen.

Geschichte

Die Volksschule Neumarkt wurde 1604 eingerichtet. Da der Unterricht durch den Mesner erteilt wurde, fand er im Mesnerhaus statt. Um 1810 wurde die Schule zweiklassig. Die zweite Klasse wurde im Gasthaus Lötschenwirt untergebracht und übersiedelte 1835 als Volksschule Sighartstein in das Schlossgasthaus Sighartstein.

Das alte Schul- und Mesnerhaus wurde 1842 abgetragen und ein neues Schulhaus erbaut (Baukosten: 2.616 fl 95 Kr). Bis zum Ankauf durch die Gemeinde Neumarkt war das Schulhaus im Besitz der Pfarre Neumarkt am Wallersee. Im April 1908 beschloss der Gemeindeausschuss den Neubau des Schulhauses, mit dem 1912 begonnen wurde. Die zweite Klasse wurde zwischenzeitlich in das Gasthaus Zur Blauen Traube (heute: Caritas-Laden, Hauptstraße 41), verlegt. Die erste Klasse wurde bereits seit 1891 im Poschingerhaus unterrichtet. Die Eröffnung des neuen zweiklassigen Schulhauses mit Turnsaal erfolgte am 29. September 1912 (Baukosten: 40.000 K). 1919 wurde die Schule dreiklassig. 1944 wurden die Klassen vorübergehend in Gasthäusern unterrichtet.

1952 wurde die Schule umgebaut (Baukosten 406.000 öS).[2] Wie dem Salzburger Amts-Kalender aus dem Jahr 1957 zu entnehmen ist, war Johann Aigner Direktor, Josef Asen Oberlehrer, Adele Asen, Therese Haslauer und Ehrentraud Peher Lehrerinnen und Josefine Gaderer die Arbeitslehrerin. Die Schule wurde fünfklassig geführt.

Seit Beschluss der Gemeindevertretung vom 21. März 1985 trägt die "Volksschule Neumarkt" den Namen Johann-Aigner-Volksschule. Am 16. März 2010 beantragte das Schulforum einstimmig, den Namen auf Volksschule Neumarkt am Wallersee - Johann Aigner abzuändern.[3]

20182019 erfolgte ein Erweiterungsbau in Richtung Pfarrer-Schwab-Park, im Sommer 2019 die komplette Außensanierung (Wärmeisolierung und Fenster erneuert).

Schulleiter und Direktoren

Schülerzahl
1785 22
1802 22
1912 133
1932 109
1940 120
1984 152
1993 235
2000 204
2010 120
  • 16xx–170x: P. P. Zuckerspacher
  • 170x–1714: P. Puell († 1714)
  • 1714–1716: T. G. Schifferl
  • 1716–17xx: Severin Neumayr

Daten

Im Schuljahr 2007/2008 gab es sieben Klassen und eine Gruppe mit 21 Schülern zur Tagesbetreuung.
Im Schuljahr 2013/2014 gab es neun Klassen und zwei Gruppen mit 69 Schülern zur Tagesbetreuung.

Bilder

 Volksschule Neumarkt am Wallersee – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. www.lsr-sbg.gv.at
  2. Laireiter, Matthias: Im Dienste der Jugend. Erziehung und Schule im Bundesland Salzburg von 1945 bis 1963. Hrsg. vom Landesschulrat für Salzburg. Salzburg 1965, S. 118.
  3. www.sessionnet.at/50324/vo0050.asp?__kvonr=1098