Hauptmenü öffnen

Prangerstutzenschützen Aigen

Prangerstutzenschützen-Aigen Fahnen

Die Prangerstutzenschützen Aigen sind ein Brauchtumsverein im Salzburger Stadtteil Aigen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

 
Prangerstutzenschützen-Aigen Chronik

Von der Entstehung der Prangerstutzenschützen-Aigen sind nur mündliche Überlieferungen vorhanden. Es war im Jahre 1847 als Josef Windhagauer, geboren am Gimpelgut in Wiestal, Gemeinde Puch bei Hallein, Landwirt am Hofstöttgut am Gaisberg, den ersten Schritt zur Gründung der Prangerstutzenschützen getan hat. Für ihn war der Brauch als Angehöriger der Jakobischützen zu St. Jakob am Thurn nicht unbekannt und wusste er daher, wie eine Schützenkompanie aufgebaut war.

So gründete er zusammen mit einigen Männern aus der Umgebung im Jahre 1847 einen Prangerstutzenschützenverein in Aigen. Demnach schien Josef Windhagauer als erster Schützenhauptmann auf. Als im Jahre 1852 Aigen eine eigene Pfarre und Georg Freundlinger als erster Pfarrer installiert wurde, begann die Blütezeit der Prangerstutzenschützen in Aigen.

Vereinsführung

Hauptmann: Franz Gmachl
Hauptmann-Stellvertreter: Rupert Haslauer
Schriftführer: Johannes Höllbacher

Bildergalerie

Weblinks

Quelle