Röhrmoosmühle (Seeham)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte

Röhrmoosmühle ist eine Straßenbezeichnung und eine gleichnamige Mühle in der Gemeinde Seeham im Flachgau.

Geografie

Röhrmoosmühle befindet sich im Südwesten des Ortsgebietes zwischen den Weilern Innerwall und Schiessentobel (Seeham), inmitten des Teufelsgrabens am Teufelsgraben-Angerbach. Die Zufahrt ist nur über Innerwall möglich.

Die Straße zweigt von Talacker kommend von der Wiesenberg-Innerwall-Straße kurz vor dem Bauernhof Röhrmoos nach Osten ab und führt zur Röhrmoosmühle in den Teufelsgraben hinunter. Die Straße ist etwa 500 Meter lang.

Die Straße weißt ein Gefälle von zwölf Prozent auf sowie enge Kurven und schmale Stellen. Fahrverbot für Fahrzeuge über 2,5 Tonnen.

Röhrmoosmühlenstraße ist eine umgangssprachliche Bezeichnung, die von der Zufahrt zur Röhrmoosmühle abgeleitet ist.

Über diese Straße gelangt man in den Teufelsgraben zur Seehamer Kugelmühle und zum Wildkar-Wasserfall.

Hausnummern

1, 2
1 Röhrmoosmühle, noch aktive Mühle, es gibt Mühlenführungen

Name

Der Name Röhrmoosmühle ist eine alte, in örtlichen Chroniken und Dokumenten [1] belegte historische Bezeichnung, deren Herkunft nicht überliefert ist. Ob es sich auch um einen Flurnamen handelt, konnte quellenmäßig noch nicht belegt werden. Mutmaßlich abgeleitet vom Weiler Röhrmoos und als Wort gebildet aus (Schilf-)Rohr und Moos (moosige, feuchte Wiese(n).[2]

Weblink

Quellen

  • Quelle ist der Originalartikel, der ursprünglich von Benutzer:Xxlstier als erster Bearbeiter erstellt wurde. Näheres siehe hier;

Einzelnachweise

  1. 1. Schmitt'sche Karte von Südwestdeutschland aus dem Jahr 1797 2. Franziszäischer Kataster: Landesaufnahme für Salzburg, 1806 - 1867
  2. Auskunft der Gemeinde Seeham/Bauamt/Fr. Stallegger vom 13. 01. 2016 (E-Mail samt Beilagen) auf Anfrage von Benutzer Benutzer:Xxlstier; Nachforschungen 1997 durch den örtlichen Chronisten Alois Waltran und Dr. Ingo Reiffenstein, Historiker und Namensforscher
Gemeindegliederung von Seeham