Matzing (Seeham)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matzing; Ansicht: Nord nach Süd
Karte
Matzing; Ansicht von Süd nach Nord

Matzing ist eine der beiden Katastralgemeinden sowie eine der beiden Ortschaften und eine Straßenbezeichnung in der Gemeinde Seeham im Flachgau.

Geografie

Die Ortschaft Matzing ist ein Siedlungsgebiet in der Gemeinde Seeham und befindet sich im Süden des Ortsgebietes zwischen dem Obertrumer See im Osten, an der Obertrumer Landesstraße (L 102) nach Obertrum am See und Rücken des Haunsberges im Westen.

Am 1. Jänner 2019 hatte die Ortschaft 588 Einwohner.[1]

In Matzing zweigt die Tobelmühlstraße in den Ortsteil Tobelmühle im Teufelsgraben ab.

Gliederung

Die Ortschaft Matzing gliedert sich in folgende Ortsteile, die auch teilweise nur Weiler sind: Sprunged, Ed, Ansfelden, Feichten, Lina, Hub, Moos, Tur, Talacker, Wiesenberg, Halt, Schupfen, Tobelmühle, Gimelsberg, Röhrmoosmühle, Innerwall, Webersberg und Seeleiten;

Name

Der Name Matzing ist eine alte, in örtlichen Chroniken und Dokumenten [2] belegte historische Flurbezeichnung. Vermutlich ist vom Personennamen Matzo dann der Objektname Matzing abgeleitet worden.[3]

Hausnummern

Matzingerhof
Matzing, gesehen von der Webersbergstraße ; Ansicht: Süd nach Nord
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, -, 20, 21, 22, -, 24, -, 26, -, 28;

Bauernhöfe und Unternehmen

1 Matzinger Hof, Bauernhof
14 Drei Seen Galerie, Galerie

Verkehr

Die Haltestelle Seeham Matzing wird von folgenden Linien angefahren:

Ausflugsziele in der Ortschaft Matzing

Sehenswertes

Bilder

 Matzing (Seeham) – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

Weblink

Einzelnachweise

  1. Quelle Einwohnerzahl nach Ortschaften 1.1.2019, Gebietsstand 1.1.2019 Statistik Austria
  2. 1. Schmitt'sche Karte von Südwestdeutschland aus dem Jahr 1797 2. Franziszäischer Kataster: Landesaufnahme für Salzburg, 1806 - 1867
  3. Auskunft der Gemeinde Seeham/Bauamt/Fr. Stallegger vom 13.01.2016 (E-Mail samt Beilagen) auf Anfrage von Benutzer Mag. Thomas Schmiedbauer; Nachforschungen 1997 durch den örtlichen Chronisten Alois Waltran und Dr. Ingo Reiffenstein, Historiker und Namensforscher
  4. www.marterl.at
  5. Im Blickpunkt, Gemeindezeitung Seeham, Juli 2005
Gemeindegliederung von Seeham