Schneebrett

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Bild zeigt eine für ein Schneebrett typische Anrisskante im Asitzgebiet bei Leogang

Ein Schneebrett ist eine Lawine aus Schnee, die sich durch ihren Anriss von einer Lockerschneelawine unterscheidet. Der Begriff Schneebrett bezieht sich nicht auf die Härte der abgehenden Schneemasse, sondern darauf, dass diese wie ein Brett auf einmal abrutscht.

Beschreibung

Ein Schneebrett weist einen Anriss auf, der in etwa quer zum Hang verläuft. Schneebretter treten bei Hangneigungen zwischen 30 und 50 Grad auf. Schneeschichten rutschen auf einer Gleitschicht in die Tiefe. Im Zuge ihres Verlaufes kann sich ein Schneebrett zu einer Staublawine umwandeln. Bei stärkeren Hangneigungen sind Schneebretter selten. Hier kommt es eher zu einer Staublawine. Man unterscheidet zwischen trockenen und nassen Schneebrettlawinen. Schneebretter sind die klassische Gefahrenquelle für Skitourengeher und Freerider.

Bildergalerie

Quelle

  • Wikipedia, Stichwort Lawine