Sergio Mattarella

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der italienische Präsidenten Sergio Mattarella am Salzburger Flughafen.

Sergio Mattarella (* 23. Juli 1941 in Palermo, Sizilien) ist ein italienischer Jurist und Politiker des Partito Democratico. Seit dem 3. Februar 2015 ist er der zwölfte Präsident der Italienischen Republik. Am 2. Juli 2019 war er zu einem Staatsbesuch in der Stadt Salzburg.

Juli 2019

In einem Airbus A319 aus Wien kommend und von Eurofightern begleitet landete der amtierende italienische Präsidenten Sergio Mattarella am Salzburger Flughafen. Es ist der erste offizielle Besuch eines italienischen Staatsoberhaupts in der jüngeren Vergangenheit.

Mit allen protokollarischen Ehren und zu den Klängen des Rainer-Marsches, gespielt von der Salzburger Militärmusikkapelle, empfing Landeshauptmann Wilfried Haslauer Sergio Mattarella, seine Tochter Laura und Außenminister Enzo Moavero Milanese.

Freundschaftliche Beziehungen

Die guten Verbindungen zwischen Salzburg und Italien unterstrich die Übergabe einer Ordensrosette des Großkreuzes des Verdienstordens der italienischen Republik an Landeshauptmann Haslauer und des entsprechenden Großoffizierskreuzes an Bürgermeister Preuner. „Tatsächlich verbindet Salzburg und Italien sehr viel, von Kultur über die Architektur im ‚Rom des Nordens‘ bis hin zur begehrten Tourismusdestination. Und dass die beiden Länder, genaugenommen der Pinzgau und Südtirol bei der Birnlücke auf rund neun Kilometern direkt aneinandergrenzen, ist selbst manchen Salzburgern kaum bewusst“, so Haslauer.

Präsidententreffen über den Dächern der Altstadt

Im Konvoi ging es anschließend in die Innenstadt, wo der italienische Präsident mit seinem österreichischen Amtskollegen Alexander Van der Bellen vor dem Museum der Moderne auf dem Mönchsberg zusammentraf. Für den Nachmittag war ein Rundgang in der Salzburger Altstadt mit einem Besuch im Dom geplant.

Bildergalerie

Quelle