Unabhängige Liste Hans Krüger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Unabhängige Liste Hans Krüger ist eine politische Bewegung in der Flachgauer Gemeinde Anif.

Geschichte

Die Liste Krüger ist eine für die Gemeindevertretungswahlen 2009 gegründete Bewegung, die um den Anifer Langzeit-Bürgermeister Hans Krüger aufgebaut wurde, nachdem sich dieser im Streit von seiner Partei, der ÖVP, getrennt hatte.

Der zum Zeitpunkt der Wahl bereits 65-jährige Krüger hatte noch im Frühjahr 2008 angegeben, auf eine Wiederwahl verzichten zu wollen. So wurde am 16. Juni 2008 Vizebürgermeister Peter Friedl vom Parteivorstand der ÖVP Anif zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl gekürt. Dann sorgten aber der Neubau des Seniorenheims und der Umbau des Gemeindeamts für internen Streit in der ÖVP und Krüger kündigte am 7. Oktober 2008, seinem 65. Geburtstag, an, mit einer eigenen Liste bei der Wahl kandidieren zu wollen.

Die ÖVP bot Krüger sogar die neuerliche Bürgermeisterkandidatur an, um dies zu verhindern, am 8. Jänner 2009 erklärte Hans Krüger aber seinen Austritt aus der ÖVP und sein Bestreben, mit einer eigenen Liste an der Wahl teilzunehmen.

Bei den Gemeinderatswahlen am 1. März 2009 holte die Liste Krüger dann auf Anhieb 53,7% der Stimmen, während die ÖVP um 40% auf 21,6% absackte und dennoch immerhin zweitstärkste Fraktion blieb. Bürgermeister Krüger wurde mit 67,2% im Amt bestätigt.

Bei den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen 2014 fehlte der Unabhängigen Liste Hans Krüger genau eine Stimme für das elfte Mandat, mit der sie die absolute Mehrheit im Gemeinderat gehabt hätte. Das Mandat ging an die ÖVP.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten