Untere Nonnbergbastei (Festung Hohensalzburg)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Untere Nonnbergbastei
an der Ostseite der Festung Hohensalzburg
Untere Nonnbergbastei
Untere Nonnbergbastei

Die untere Nonnbergbastei, auch Wellenburg genannt,[1] ist der untere, nach Nordosten gerichtete Teil der Nonnbergbastei, gelegen an der Ostseite der Festung Hohensalzburg.

Geschichte

Die Nonnbergbasteien wurden im Zug der zweiten Stadtbefestigung errichtet, unter Fürsterzbischof Matthäus Lang von Wellenburg verstärkt und im Zug der Dritten Stadtbefestigung unter Fürsterzbischof Paris Graf Lodron zu Geschützstellungen ausgebaut.

Plan

Quelle

Einzelnachweis

  1. Quelle Haslacher, Stefan; Günther, Michael: Unbekannte Festung Hohensalzburg, Verlag Anton Pustet, 2013, Karte in den Einbänden von Oberst Emil Hettwer aus dem Jahr 1905