Norbert Heger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ao. Univ. Prof. Dr. Norbert Heger ist ein österreichischer Altertumswissenschafter und früherer Professor an der Universität Salzburg mit Schwerpunkt auf der Salzburger Römerzeit.

Werke

  • Zum Beginn der römischen Besiedlung von Iuvavum (Salzburg). Dissertation (Universität Salzburg) 1971.
  • Iuvavum, RE Supplement 13 (1973) Sp. 173 ff.
  • Die Skulpturen des Stadtgebietes von Iuvavum. CSIR (Corpus Signorum Imperii Romani (CSIR)) Österreich III,1 (Wien 1975).
  • Unveröffentlichte Bildnisse einheimischer Frauen aus Iuvavum, Römisches Österreich  1, 1973, 39.
  • Frührömische Amphoren aus der Stadt Salzburg (Mozartplatz 4), BVbl 51, 1986, 131 ff.
  • Die ländliche Besiedlung Salzburgs in der Spätantike. Die Römer in den Alpen. Schriftenreihe der Arge Alp, Hg. Kommission III (Kultur), Berichte der Historikertagungen N.F. 2 (Bozen 1989) 167 ff.
  • Mit der Steinzeit hat alles angefangen, in: Robert Karl, Elsbethen. Ein Ort im Wandel der Zeiten, Elsbethen/Salzburg 1994, S. 19-28
  • Die Zeit der römischen Kaiser, in: Heinz und Elisabeth Dopsch, 1300 Jahre Seekirchen. Geschichte und Kultur einer Salzburger Marktgemeinde, Seekirchen 1996, 92-97
  • Die Römerzeit, in: Gerhard Ammerer (Hg.), Puch bei Hallein. Geschichte und Gegenwart einer Salzburger Gemeinde, Puch 1998, S. 59-66
  • Kuchl ist älter als 600 Jahre, in: Heimatbuch Kuchl, Kuchl o. J., S. 14-21
  • in den Jahresschriften des Salzburger Museums Carolino Augusteum:
    • Salzburg in römischer Zeit. Jahresschrift 19 (1973/74)
    • Norbert Heger / Werner Jobst / Fritz Moosleitner, Die römische Villa Loig bei Salzburg. Jahresschrift 27/28, 1981/82, 1 ff.
    • Nachlese zu den Funden aus dem Mithraeum von Moosham im Lungau nebst Rekonstruktionen des Kultbildes. Jahresschrift 23/24 (1977/78)
    • Die römischen Meilensteine von Hüttau. Jahresschrift 23/24 (1977/78)
    • Zu den Meilensteinen CIL III 5721 + 11.836 von der Straße über den Radstädter Tauern Jahresschrift 23/24 (1977/78)
  • Kurz-Goldenstein und Johann Michael Sattler, in: Festschrift für Fritz Moosleitner, Salzburg 2005, S. 46–51.
  • Die frühesten Funde vom Festungsberg, in Eberhard Zwink (Hrsg.), 900 Jahre Festung Hohensalzburg.‏ Schriftenreihe des Landespressebüros, Salzburg 1977.
  • Mitwirkung am Dehio Salzburg von 1986 und an Franz Hörburgers [[Salzburger Ortsnamenbuch]].

Quellen

Internet-Recherche