Arisierungen in der Stadt Salzburg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter dem Titel „Arisierungen“ in der Stadt Salzburg wird der Vermögensentzug gegenüber Juden, die in der Zeit des Nationalsozialismus in der Stadt Salzburg ansässig waren oder dort über Besitz, Mietobjekte oder Gewerbeberechtigungen verfügten, quantitativ aufgelistet.

“Arisierungsfälle“ in der Stadt Salzburg

In der Stadt Salzburg wurden in der Zeit des Nationalsozialismus gemessen an der Gesamtzahl der "Arisierungen" im Bundesland Salzburg und verglichen mit den anderen Bezirken die meisten „Arisierungen“ durchgeführt. Auch die Anzahl der davon betroffenen Personen ist mit 312 die höchste aller Salzburger Bezirke.

Quellen

  • Lichtblau, Albert, „Arisierungen“, beschlagnahmte Vermögen, Rückstellungen und Entschädigungen in Salzburg. Veröffentlichungen der Österreichischen Historikerkommission. Vermögensentzug während der NS-Zeit sowie Rückstellungen und Entschädigungen seit 1945 in Österreich, Band 17/2, Oldenbourg Verlag Wien München 2004