Hauptmenü öffnen

Das Bundesland Salzburg gliedert sich in fünf Gaue.

Inhaltsverzeichnis

Die Gaue

Sie sind mit Ausnahme des Flachgaus deckungsgleich mit den politischen Verwaltungsbezirken im 21. Jahrhundert:

Geschichte

Unter den fünf Gauen ist der Pongau der älteste, er wird bereits im 8. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Salzburg ist das einzige Bundesland, in dem sich Gaue als Verwaltungseinheit erhalten haben. Andere Gaue, wie der oberösterreichische Attergau oder der bayrische Rupertiwinkel, werden nur als Landschaftsnamen benutzt.

In früherer Zeit bis etwa 1851[1] kannte man nur vier Gaue: Pongau, Pinzgau, Lungau, das "Innergebirg" und den historischen Salzburggau, das flache Land "Außergebirg". Vom Salzburggau abgetrennt wurden 1874 der Flachgau und 1896 der Tennengau.

Wegen der verbreiteten Nutzung des Wortes Gau unter der nationalsozialistischen Herrschaft und der dadurch verursachten Begriffsverschlechterung werden die Gaue in der öffentlichen Verwaltung heute nicht mehr benutzt. Allerdings haben sie sich im täglichen Sprachgebrauch und auch in der Geografie des Landes erhalten.

Quelle

Einzelnachweise