Außergebirg

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Außergebirg war im Mittelalter bis in Neuzeit die Bezeichnung für den nördlichen Teil der Besitzungen des Fürsterzbistums Salzburg. Sie findet aber noch heute manchmal bei Brauchtumsveranstaltungen Anwendung.

Lage

Bezeichnet wurden damit also die Salzburger Landesteile des heutigen Flachaus, des Tennengaus - allerdings mit der Grenze Pass Lueg nach Osten und dem Einschluss des Rupertiwinkels. "Außergebirg" entsprach somit im Groben dem Salzburggau, einer weiteren alten Bezeichnung dieser Landesteile.

Siehe auch

Quelle