Kurt Wessely

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kurt Wessely

Professor Kurt Wessely (* 2. März 1924 in Wien; † 19. Jänner 2011 in Großgmain) war Journalist und Ehrenobmann der Journalistengewerkschaft Salzburg.

Leben

Wessely genoss seine Schulausbildung in Wien. Nach der Rückkehr aus dem Fronteinsatz im Zweiten Weltkrieg begann er in Salzburg seine Journalisten-Laufbahn. Er trat 1947 in die Redaktion des SPÖ-Parteiorgans Demokratisches Volksblatt (später: Salzburger Tagblatt) ein und avancierte vom Gerichtsreporter über den Lokalchef zum Kulturressorleiter. 1969 schließlich wurde Kurt Wessely Chefredakteur der Tageszeitung.

Nach seinem Austritt aus dem Tagblatt übernahm Wessely am 1. Oktober 1976 die Leitung der Abteilung Bildung und Medien der Arbeiterkammer Salzburg. Diese Funktion füllte er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1986 aus.

1953 wurde Kurt Wessely in den Landesvorstand der Journalistengewerkschaft gewählt, ab 1968 war er bis 1986 deren Landesobmann. Heute ist er Ehrenobmann der Journalistengewerkschaft Salzburg.

Ehrungen

Kurt Wessely wurde mit dem Silbernen Verdienstzeichen des Landes Salzburg und dem Ring der Stadt Salzburg ausgezeichnet. Am 7. November 1986 erhielt er für seine herausragende journalistische Tätigkeit im Bundesland Salzburg den René-Marcic-Preis und gleichzeitig auch den Ehrentitel Professor.

Quellen

  • Salzburger Nachrichten