Landes-Personalvertretungswahlen 2008

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Landes-Personalvertretungswahlen 2008 fanden im November des Jahres 2008 statt.

Ergebnisse

Die Fraktion Sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) konnte ihre 2003 bei den Landes-Personalvertretungswahlen 2003 gewonnene Mehrheit verteidigen. Sie errang für den Zentralausschuss der Personalvertretung der Bediensteten des Landes Salzburg rund 55,4 Prozent (-0,9%), die FCG/ÖAAB-Liste rund 44,6 Prozent (+0,8%). Im Zentralausschuss blieb damit die Verteilung der Mandate unverändert: Die FSG erhielt acht Mandate, die FCG sieben.

Die Wahlbeteiligung sank von den 84,1 Prozent des Jahres 2003 geringfügig auf 83,0 Prozent.

Quelle