Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Leopold Graf Stolberg

Leopold Friedrich Graf Stolberg (* 24. Februar 1799 in Eutin [Holstein]; † 9. August 1840 in Morzg, Schloss Montfort) war von 1838 bis 1840 Kreishauptmann des Salzachkreises.

Leben

Graf Stolberg stammte aus einem der ältesten deutschen Grafengeschlechter und war der Sohn des bekannten Dichters und Goethefreudes Friedrich Leopold, dessen Texte auch Franz Schubert vertonte.

Leopold Friedrich Graf Stolberg verehelichte sich am 15. September 1838 mit Kristiana Gräfin von Sternberg-Manderscheid (* 28. März 1798; † 21. Dezember 1840). Das Paar wohnte auf Schloss Montfort bei Hellbrunn.

Beide kamen innerhalb weniger Monate tragisch ums Leben. Christiana starb an den Folgen der Geburt des nachgeborenen einzigen Kindes des Paares, Franz (* 19. September 1840). Ein großes Grabmal im Morzger Friedhof[1], gestaltet im neugotischen Stil von Ludwig Schaller, und ein Monument im Grünraum westlich von Morzg erinnerten noch lange an das Ehepaar und sein tragisches Ende.

Quellen

  1. Andere Angabe[1]: Anifer Friedhof.