Hauptmenü öffnen

Sommerrodelbahn

Datei:Keltenblitz Sommerrodeln 01.jpg
Sommerrodelbahn Keltenblitz
Sommerrodelbahn Biberg
Väter und Söhne sind sich einig, wenn es um das Testen des Alpin Coaster Maisiflitzer in Kaprun geht

Eine Sommerrodelbahn ist eine in einen Berghang hinein gebaute stationäre Freizeiteinrichtung, die in der Regel für den Betrieb in schneefreier Zeit gedacht ist.

Beschreibung

Sie besteht aus der Bahn, eine halbrunde Rinne aus Beton, bzw. eine ein- oder doppelschienige Gleisanlage aus Stahl einerseits und den Rodeln andererseits. Letztere bieten einer oder mehreren Personen Platz und entsprechen in ihrer Bauweise der jeweiligen Bahnkonstruktion.

Die Bahn verläuft je nach Hangneigung und Gelände in weiteren oder engeren Kurven Richtung Tal. Die Rodeln können in der Regel durch das Drücken eines Hebels, der die Bremsen freigibt, beschleunigt werden.

Liste der Sommerrodelbahnen in Salzburg

Im Bundesland Salzburg existieren aktuell (2013) acht Sommerrodelbahnen. Davon verwenden drei Bahnen die Rinnentechnik, wo die Rodel frei in einer Rinne zu Tal fährt, drei weitere sind als schmale Einzelschienen-Edelstahlrohre gebaut, auf denen die Rodel aufsitzt, während die letzten Beiden als sogenannte Alpin Coaster in einer Doppelschiene geführt werden.

Beim Alpin Coaster "Maisiflitzer", der ersten Ganzjahres-Rodelbahn Salzburgs am Maiskogel in Kaprun, wird dabei bereits der Aufstieg in der Bahn zurückgelegt. Andernorts dienen zumeist Sessellifte oder Schlepplifte als Aufstiegshilfen.

Name Länge (m) Höhenunterschied (m) Art Ort
Sommerrodelbahn Karkogel 1 980 400 Einzelschiene Abtenau
Alpin Coaster Lucky Flitzer 1 080 123 Doppelschiene Flachau
Sommerrodelbahn Fuschl am See 600 90 Rinne Edelstahl Fuschl am See
Keltenblitz Bad Dürrnberg 2 200 500 Einzelschiene Hallein
Alpin Coaster Maisiflitzer 1 300 0 Doppelschiene Kaprun
Leo's "Kufengaudi" am Asitz 400 43 Einzelschiene Leogang
Sommerrodelbahn Biberg 1 600 346 Rinne Beton Saalfelden
Sommerrodelbahn Strobl 1 300 160 Rinne Edelstahl Strobl

Quelle