Thumegg

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick vom Almkanal in Richtung Thumegg und auf das Thumeggergut (beides: im Bild rechts); im Bild links: der zu Nonntal gehörige Grünraum samt Kleingartenverein
Karte
Salzburger Stadtteilkarte - zum Vergrößern anklicken
Stolperstein für Balthasar Wöss (* 1892; † 1941); bei Thumegger Bezirk Nr. 5
Thumegg ist ein Ortsteil des Salzburger Stadtteils Gneis.

Geschichte

Der Name 'Thumegg' gründet sich in einem bäuerlichen Gutshaus, das bereits 1373 genannt ist und damals Gütl am Thumegkh genannt war. 1650 heißt dieses Gut Tumegg beim Vogltenn (Vogeltennen waren damals ein beliebter Zeitvertreib der Adeligen und dienten dem Fangen von Vögeln). Auch der Name Hanns Thumegker taucht damals auf. Das uralte Gutshaus brannte 1896 ab.

Die Ausdehnung von Thumegg hat sich im Laufe der Zeit verändert.

'Thumegg' entwickelte sich als Siedlungsraum im Zuge der zunehmenden Besiedelung nach dem Ersten Weltkrieg an der Grenze von Nonntal, genauer zwischen dem äußeren Nonntal und Gneis. Die Thumegger Straße war die Stadtgrenze zur damals noch selbständigen Gemeinde Morzg und anfangs die Hauptachse der neuen Siedlung. Die Erschießung erfolgte dann zunehmend von der Fürstenallee aus.

Als 'Thumegg' um etwa 1970 bezeichnete Josef Hübl in seinem Buch Heimatkunde Stadt Salzburg jenen Teil des heutigen äußeren Nonntals, der das Gebiet südlich des Hans-Donnenberg-Parks zwischen Leopoldskroner Weiher − Thumegger Straße − Nonntaler Hauptstraße und zwischen Kommunalfriedhof bis Kreuzung Hofhaymer-Allee und wieder bis zum Hans-Donnenberg-Park umfasste. Also den unter der Geländekante der Friedhofsterrasse liegenden Teil.

Heute wird unter Thumegg der Siedlungsraum auf der Friedhofsterrasse verstanden, der durch Thumegger Straße erschlossen ist, in der Stadtteilkarte als Ortsteil dort so bezeichnet und Teil des Stadtteils Gneis ist.
Als 'Thumegger Bezirk' wird heute nicht der frühere Ortsteil, sondern die in Richtung Thumegg führende Straße (=Sackgasse) bezeichnet.

Bemerkenswertes

Quellen