2. Klasse Südwest

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 2. Klasse Südwest ist die vierthöchste Spielstufe im Salzburger Meisterschaftsfußball und die siebthöchste Liga im gesamtösterreichischen Fußballgeschehen.

Modus

An der Meisterschaft der 2. Klasse Südwest nehmen in der aktuellen Saison 2008/09 zwölf Mannschaften aus dem Süden des Bundeslandes Salzburgs (Pongau, Pinzgau) teil. Der Meister ist zum Aufstieg in die 1. Klasse Süd berechtigt. Absteiger wird keiner ermittelt, da die 3. Klasse den Reservemannschaften der Landesliga vorbehalten ist. Zum Meister der abgelaufenen Saison 2007/08 kürte sich die TSU St. Veit im Pongau.

Geschichte

Erstmals unter diesem Namen ausgetragen wurde die 2. Klasse Südwest in der Saison 1983/84. Als erster Meister der neu eingeteilten 2. Klasse Südwest trug sich der UFC St. Martin/Lofer in die Siegerliste ein.

Teilnehmer in der Saison 2008/09

Aufgrund des Abstiegs der beiden Pinzgauer Vereine USC Neukirchen und SK Bruck wurde der FC Kleinarl nach einem Jahr in der 2. Klasse Südwest für die aktuelle Saison der 2. Klasse Süd zugeteilt. Grund dafür ist die Ausrichtung der Klassen nach regionalen Gesichtspunkten.

Neueinsteiger ist der USC Goldegg, der in den letzten Jahren nur im Nachwuchs vertreten war und erstmals seit 2002/03 wieder eine Kampfmannschaft für den Meisterschaftsbetrieb stellt.

Teilnehmer in der Saison 2012/13

SC Leogang 1b
SV Lend
USK Niedernsill
FC Zell am See 1b
UFC Maria Alm 1c
TSU Bramberg 1b
USC Saalbach/Hinterglemm
SG ASK Salzburg/Polizei SV Salzburg 1c
SC Wald-Königsleiten
USK Uttendorf

Salzburger Fußballligen