Almerich Grafendorfer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Almerich Grafendorfer (* vor 1251; † 1267) war Bischof des Salzburger Eigenbistums Lavant.

Leben

Er stammte aus einer Salzburger Ministerialenfamilie, die in Friesach ansässig war. Nach seinem Eintritt in den Zisterzienserorden war von 1251 bis 1265 Abt des Stiftes Rein. 1265 wurde er durch den Salzburger Erzbischof Ulrich von Seckau zum Bischof von Lavant ernannt. Er verstarb bereits nach einer nur zweijährigen Regierungszeit.

Quelle

Zeitfolge
Vorgänger

Otto von Mörnstein

Bischof von Lavant
1265 bis 1267
Nachfolger

Herbord