Alpenmargerite

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alpenmargerite mit Raupe
Alpenmargarite, Weißsee, Uttendorf

Die Alpenmargerite (Leucanthemopsis alpina) gehört zu den Korbblütlern (Asteraceae) und ist im Nationalpark Hohe Tauern heimisch.

Beschreibung

Die Alpenmargerite, eine alpin vorkommende Verwandte der Margerite, auch als Alpen-Wucherblume bezeichnet, zählt zu den Pionierelementen auf kalkarmen Geröll- und Schutthängen und kommt häufig vor. Sie wächst fünf bis 15 cm hoch. Erkennungszeichen sind die kammförmig-fiederspaltigen Blätter und die endständig weißen, innen gelben Blütenköpfe.

Quellen

  • Helmut Hartl, Thomas Peer, „Pflanzen“, Wissenschaftliche Schriften Nationalpark Hohe Tauern, Nationalparkrat 2005