Alte Mühle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Alte Mühle ist ein Gebäude in der Lungauer Gemeinde St. Margarethen.

Geschichte

Das geschätzte Alter der Hausmühle beträgt dreihundert Jahre. In den 1990er Jahren renovierten Gemeinde und Tourismusverband die Mühle. Das Mühlrad stammt aus einer alten Mühle in Zederhaus. Wie der Besitzer mitteilte, wäre die Mühle nach einer Renovierung und einer notwendigen Wasserzuleitung wieder funktionstüchtig. Im Gebäude gibt es eine Ausstellung des Tourismusverbandes über heimischen Getreidesorten und Mahlerzeugnisse.

Beschreibung

Die Mühle ist die Gemeinschaftsmühle der Bauernhöfe Binder (Familie Lanschützer), Trattner (Familie Wieland) und Stofflerwirt (Familie Doppler). Bis zu einem Unwetter, das den Bachlauf ändert, lag sie direkt am Karlsberggraben. Die Hausmühle ist über rechteckigem (4,65 mal 9,65 m) Grundriss errichtet . Sie ist mit einem Satteldach gedeckt. Das Fundament ist aus Feldsteinen gemauert. Die Blockwände sind aus dicht gefügten Kanthölzern gezimmert. Das Gebäude hat kleine Fenster, das Innere ist in zwei Räume unterteilt. An der Giebelseite erreicht man über eine Holztreppe die Eingangstür, diese führt in das 'Gmach', dem Wohnraum des Müllers. An diesen Wohn- und Schlafraum schließt die eigentliche Mühle an.

Quelle

Marterl.at