Anton Pichler (Dichter)

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel für Anton Pichler in der Brodgasse

Anton Josef Pichler (* 7. Juni 1874; † 6. September 1943) war ein Priester, Religionslehrer und der Textdichter der Salzburger Landeshymne.

Leben

Anton Pichler war der Sohn von Sebastian Pichler und Theresia, geborene Kleinberger. Am 18. Juli 1897 wurde der Textdichter der Salzburger Landeshymne zum Priester geweiht. Von diesem Zeitpunkt an war er bis ins Jahr 1903 Kooperator in Gnigl, dann wirkte er bis 1923 als Religionslehrer in Salzburg. Im Jahre 1923 trat Anton Pichler wegen Krankheiten in den Ruhestand und wurde im selben Jahr zum Ehrenkanonikus von Mattsee ernannt. Er starb im Herz-Jesu-Asyl, dem heutigen Herz-Jesu-Heim.

Ehrungen

1923 wurde Anton Pichler zum Ehrenkanonikus des Kollegiatstiftes Mattsee ernannt.

Auch als Heimatdichter wurde Anton Pichler mehrmals geehrt: Er bekam Preise in Saragossa (1905), Köln (1905 und 1910) und Pressburg (1908). An seinem Geburtshaus in der Salzburger Brodgasse befindet sich eine Gedenktafel für Anton Pichler.

Quellen