Buttermodel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
"Buttertrücherl" mit Pflanzenmotiv, Brandstätthof, Taxenbach
Buttermodelbrett, Brandstätthof, Taxenbach

Buttermodeln sind unterschiedlich geformte Hölzer mit Kerbschnitzmustern, die zur Verzierung der Bauernbutter dienen.

Modelformen

Die Bauernbutter, auf dem Bauernhof oder in der Almwirtschaft hergestellt, wurde und wird teils noch mittels Buttermodel verziert. Es existieren verschiedene Techniken. So wird die Butter über das Modelbrett gerollt oder es werden mit sog. Rollmodeln Ornamente aufgewalzt. Mit Butterstempeln können Zeichen in die Butter gedrückt werden. Die Butter kann aber auch in ein sog. „Buttertrücherl“ gepresst oder mittels eines fünfteiligen Models als „Butterstöckl“ geformt werden.

Ziermotive

Auf Buttermodeln gebräuchliche Motive reichen von Sonne und Herz bis zu Ornamenten. Modeln weisen vorchristliche Heilszeichen genauso wie christliche Sinnbilder auf. Es kommen aber auch volkstümliche Motive wie Pflanzen und Tiere vor.

Quellen