Der Anker Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Anker Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft (Der Anker) war ein Versicherungsunternehmen in Österreich, das auch im Bundesland Salzburg eine Niederlassung hatte.

Beschreibung

"Der Anker" wurde 1858 als Allgemeine Versicherungs-Aktiengesellschaft für Lebens- und Rentenversicherungen mit Sitz in Wien gegründet und war die älteste Versicherungsanstalt der Habsburgermonarchie und somit des heutigen Österreichs. Seit 1962 gab es eine Zusammenarbeit mit der an der Börse notierten Schweizer Helvetia-Versicherung. 1993 wurde Helvetia der Alleineigentümer des Anker-Grundkapitals. Heute ist die Versicherung ein Unternehmen der Helvetia Versicherungen, einer börsennotierten Schweizer Versicherungsgruppe.

Geschichte

"Der Anker" war seit 1859 auch in Salzburg durch eine Agentur in der Sigmund-Haffner-Gasse vertreten. Nach 25 Jahren Geschäftstätigkeit bestanden zu Ende des Jahres 1882 im Kronland Salzburg 75 903 Versicherungsverträge.[1]

Das "Anker-Haus" am Waagplatz

Objekt Waagplatz Nr 1, Ankerhaus

Am 1. April 1928 wurde die Anker-Versicherung Besitzerin des Hauses Waagplatz 1. Sie ließ 1929 das Haus umbauen und die dem Platz zugewandte Fassade mit einem Sgraffito durch den Salzburger Kunstmaler Karl Reisenbichler gestalten[2]

Das Sgrafitto zeigt Motive vom Sähen und Ernten im Verlauf der Zeit. Einen jungen Sämann (links), der die Saat ausbringt; einen älteren Schnitter mit Bart (rechts), der eine Garbe voll mit reifen Korn nach Hause trägt, darüber eine vierköpfige Familie und eine Sonnenuhr, in der Mitte der Fassade, ein Schiffs-Anker und die Aufschrift: "Der Anker - Allgem. Versicherungs-Aktien-Gesellschaft".

Quellen

Einzelnachweise