Diskussion:Söllheim

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nichts für ungut aber die Nussdorfer Bauern, der Weingartenbauer und der Gaisbichler Bauer gehören nicht nach Söllheim. Söllheim ist für mich auch nicht wirklich ein Ortsteil von Hallwang, sonder gehört selbst zum Ortsteil (Katastralgemeinde) Hallwang-Berg. Die Höfe in Berg-Sam gehören samt der gesamten Stadtteil Langwied (dieser zählte einst zum Bereich Unteresch) seit 1939 ins Stadtgebiet Salzburg, wenn auch alles einst Hallwanger Gemeindegebiet war. Auch Kompenthal gehört bis zur Söllheimer Landesstraße zur Stadt. Dr. Reinhard Medicus 15:26, 19. Mai 2007 (CEST)

reinhard,nachdem ich als geborener mayrwieser zu wissen glaube, dass alles "links" der hallwanger landesstraße nach der bachüberquerung zur stadt gehört, also der gaisbichler, weingartner und nussdorfer bauer sicherlich in der stadt liegen und maximal in söllheim "in die kirche gehen", bitte ich dich ob deiner profunderen detailkenntnisse den artikel zu adaptieren. im grunde genommen könntest du ja teile deines diskussionsbeitrags als "geschichte" in den artikel einbauen. die sache mit dem "ortsteil" würde ich einmal so belassen, natürlich heißen - oder hießen zumindest - die adressen in söllheim alle "berg", aber es wird zB auch mayrwies durch das aufstellen der ortstafel als eigener ortsteil angesehen - auch wenn er katastralmäßig zu esch gehören mag. zudem empfinde ich "ortsteil" eher als "teil des ortes" als dass es ein synonym für "katastralgemeinde" wäre, meint Mecl67 09:32, 20. Mai 2007 (CEST)

Die Änderungen, was die Bauerngüter links der Landesstraße (von Mayrwies asu gesehen) betrifft, sind in den Artikel aufgenommen worden (Thema: Gemeindegebietverkleinerung von Hallwang vom 01.01.1939).