Engelbert Wolf

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Engelbert Wolf (* 15. Juli 1907 in der Stadt Salzburg; † 9. November 1995 ebenda) war ein Salzburger Polizeibeamter, Musiker und Kapellmeister der Polizeimusik Salzburg und der Trachtenmusikkapelle Maxglan.

Leben

Der gelernte Antiquitätentischler Engelbert Wolf studierte am Mozarteum in Salzburg Klarinette bei Josef Burggraf und war Mitglied der Musikkapelle Maxglan. 1929 wurde er Aushilfsmusiker im Salzburger Landestheater. Von 1930 bis 1937 gehörte er der Militärmusik Salzburg an, 1938 kam er zur Polizeimusik Wien. Im Zweiten Weltkrieg führte er 1941 das Musikkorps der Polizeidivision in Paris, das 1942 in die Waffen-SS überführt wurde.[1]

Nach seiner Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft kam er zur Polizeimusik Salzburg und wurde dort Kapellmeister-Stellvertreter und Kapellmeister.

Von 1967 bis 1971 war er Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Maxglan, die ihn 1972 zum Ehrenkapellmeister ernannte. Außerdem spielte er in zahlreichen anderen Kapellen und Musikensembles und war Mitglied der Kameradschaft Maxglan und des Rainerbundes.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Tessin, Georg: Die Stäbe und Truppeneinheiten der Ordnungspolizei, Teil II in: Neufeldt, Hans-Joachim, Jürgen Huck, Georg Tessin: Zur Geschichte der Ordnungspolizei 1936-1945. Koblenz (Bundesarchiv) 1957.
Zeitfolge
Vorgänger

N. N.

Kapellmeister der Trachtenmusikkapelle Maxglan
19671971
Nachfolger

N.N.

Zeitfolge