Georg Feichtner (Priester)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

HR Monsignore Prälat Georg Feichtner (* 18. Oktober 1880 in Breitenbach am Inn, Tirol; † 11. September 1963 in der Stadt Salzburg) war römisch-katholischer Priester sowie Regens des fürsterzbischöflichen Knaben-Seminars und Direktor des erzbischöflichen Privatgymnasiums Borromäum.

Leben

Georg Feichtner war der Sohn von Andreas Feichtner und seiner Frau Anna, geborene Tiefenthaler. Am 12. Juli 1903 wurde er zum Priester geweiht und feierte seine Primiz in seiner Heimatpfarre Breitenbach am Inn. Er war von 1907 bis 1929 Präfekt, dann als päpstlicher Ehrenkämmerer und Studienrat 1929 Regens des fürsterzbischöflichen Knabenseminars Borromäum und blieb dies, unterbrochen während der NS-Zeit, bis 1957. Von 1934 bis 1938 und von 1946 bis 1954 war er zudem Direktor des erzbischöflichen Privatgymnasiums Borromäum.

Quellen

Zeitfolge
Zeitfolge
Vorgänger

Josef Ferner

Regens des Knabenseminars Borromäum
19291938 und 19461957
Nachfolger

Sebastian Ritter

Zeitfolge
Vorgänger

Paul Winterreiter

Chorregent der Stiftspfarre Mattsee
193x–1946
Nachfolger

Hermann Blüthl