Pfarre Breitenbach am Inn

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrkirche zum hl. Petrus, Breitenbach am Inn
Erzdiözese Salzburg
Der hier beschriebene Bezirk oder Ort hat zwar politisch-geografisch-geschichtlich keinen Salzburgbezug. Da sich aber hier noch heute Verbindungen zur Erzdiözese Salzburg ergeben, sei es, weil noch eine Salzburger Pfarre besteht oder ein kirchlicher Bau einen Salzburgbezug hat, erfüllt der Artikel eine Richtlinie, um hier im Salzburgwiki zu stehen.

Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.

Pfarrkirche Breitenbach am Inn

Die Pfarre Breitenbach am Inn ist eine römisch-katholische Pfarre des Dekanats Reith im Alpbachtal der Erzdiözese Salzburg in Nordtirol.

Allgemeines

Die Pfarre Breitenbach am Inn ist eine der Pfarren der Erzdiözese Salzburg.

Allgemeines, Pfarrbereich

Der Pfarrbereich deckt sich mit dem Gebiet der Gemeinde Breitenbach am Inn.

Die Pfarre gehört zum Dekanat Kufstein. Sie bildet mit der Kundl einen Pfarrverband, den Pfarrverband Breitenbach und Kundl.


Pfarrkirche

Pfarrkirche ist die Pfarrkirche zum hl. Petrus (29. Juni).

Die Kirche ist ein typisch barocker Landkirchenbau, 1739 von den einheimischen Meistern der Familie Hueber errichtet (der Turm 1798).

Pfarrer

Hauptartikel Pfarrer von Breitenbach am Inn

Pfarrprovisor ist Piotr Stachiewicz.

Geschichte

Die Pfarre besteht als Urpfarre zumindest seit dem Jahr 738. Die erste namentliche Ernennung erfolgte im Jahr 1157. Zu ihr gehörten die heutigen Pfarren Breitenbach, Brandenberg, Mariathal, Steinberg, Voldöpp und Angath. Bis 1818 unterstand sie dem Bistum Freising, seit 1266 war sie dem Stift St. Andrä in Freising einverleibt.

Kontakt

Pfarre Breitenbach
Dorf 100
6252 Breitenbach am Inn
Telefon: (0 53 38) 81 68
Telefax: (0 53 38) 81 68
E-Mail:pfarre.breitenbach@pfarre.kirchen.net

Quellen

  • www.schwaiger.breitenbach.at/breitenbach/geschichte.htm (Artikel über die Geschichte von Breitenbach, insbesondere über die Geschichte der Pfarre, auf der Homepage des Landgasthofs Schwaiger), abgerufen 2012

Weblinks