Sebastian Ritter

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prälat Dr. Sebastian Ritter (* 6. Juli 1917 in Reith bei Kitzbühel [Tirol]; † 4. Jänner 2001 in Salzburg) war Direktor der Finanzkammer der Erzdiözese Salzburg, Domdechant und Apostolischer Protonotar.

Leben

Sebastian Ritter empfing die Priesterweihe am 14. Juli 1946.

Ein besonderes Anliegen des Finanzchefs der Erzdiözese war die Schaffung von Pfarrzentren gewesen, die in vielen Gemeinden heute den Kommunikationsmittelpunkt der Pfarre darstellen und den Gemeindebürgern ein Forum für Gespräche und Diskussionen bieten. Im Jahr 1992 bat Prälat Ritter um Entbindung von der Last der Verantwortung.

Sonstiges

Der Pfarrhof der Pfarre Berndorf, Gemeinde Berndorf bei Salzburg, wird "Prälat-Sebastian-Ritter-Haus" genannt. Im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg-Aigen gibt es den Sebastian-Ritter-Saal.

Werke (Literatur)

  • Der Tiroler Anteil der Erzdiözese Salzburg. Überlegungen zur Frage: Warum Salzburger Kirchengebiet im Land Tirol?, Sebastian Ritter, Verlag des Erzbischöfl. Ordinariates Salzburg, 1969

Quellen