Getreidekasten vom Kühpalfengut

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Getreidekasten aus Forstau

Der Getreidekasten vom Kühpalfengut aus der Pongauer Gemeinde Forstau befindet sich heute im Salzburger Freilichtmuseum.

Geschichte

Der Getreidekasten stammt aus dem Jahre 1602. In diesem Getreidekasten wurden Getreide, Getreidemaßgefäße und andere Lebensmittel wie Brot und Speck aufbewahrt. Aber auch Leinen wurde hier gelagert. Der Getreidekasten befand sich außerhalb des Wohnhauses, damit im Falle eines Wohnhausbrandes nicht die gesamte Existenz des Bauern vernichtet wurde.

Quelle

  • Artikel Salzburger Freilichtmuseum