Gosauseen

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Gosausee)
Wechseln zu: Navigation, Suche
der zugefrorene vordere Gosausee
Gosauseen, im Hintergrund das Dachsteinmassiv
Karte

Die Gosauseen liegen im oberösterreichischen Salzkammergut am nordwestlichen Rand des Dachsteinmassivs in einem Naturschutzgebiet.

Die Seen

  • Vorderer Gosausee (937 m ü. A.: 1,8 km lang, 500 m breit, maximale Tiefe 82 m, 0,52 km² Fläche
  • Hinterer Gosausee (ca. auf 1 100 m ü. A.): 800 lang, 600 m breit, maximale Tiefe 36 m, 0,31 km² Fläche; er befindet sich bereits am Fuße des Dachsteinmassivs;
  • Gosaulacke: 600 m lang, 200 m breit, 0,1 km² Fläche, es handelt sich dabei um ein episodisches Gewässer[1]

Erreichbarkeit

Von Salzburg kommt man über den Pass Gschütt vom Tennengau und Gosau zum Vorderen Gosausee. Oder vom Hallstätter See die Pass Gschütt Straße (B 166) in entgegengesetzter Richtung hinauf nach Gosau. Vom Vorderen Gosausee aus muss man dann zu Fuß gehen.

Sonstiges

Am nördlichen Ende des vorderen Gosausees befindet sich eine Seilbahn, die zur Gablonzer Hütte (1 550 m ü. A.) hinaufführt.

Fußnote

Allgemeines

Die Wasserkraft des Vorderen Gossausees wird zur Energiegewinnung genutzt.

Siehe auch

Quellen