Haliplidae

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Haliplidae (volkstümlicher Name: Wassertreter) sind eine Familie der Coleoptera (Käfer).

Allgemeines

Die Haliplidae sind weltweit mit rund 220 Arten vertreten, wobei aber nur 34 Arten in Europa vorkommen (Benisch 2017). Die mitteleuropäischen Vertreter sind nur 2-4 mm groß, von kahnförmiger Gestalt und oben meist grob punktiert. Von den Dytiscidae unterscheiden sie sich besonders durch die großen Hinterhüftplatten. Die Tiere leben räuberisch in stehenden und langsam fließenden Gewässern an Moos, Algen und anderen Wasserpflanzen und schwimmen unter abwechselnder Bewegung der Hinterbeine (Reitter 1908).

Kenntnisstand der Gruppe in Salzburg

Von den 34 europäischen Arten wurden in Salzburg bisher 14 Arten nachgewiesen (Geiser 2001, Kurz & Kurz 2017). Die faunistische Erfassung der Arten im Land ist schlecht, liegen doch von vielen nur wenige Fundpunkte aus niedrigen Höhenlagen vor. Wegen der mangelnden faunistischen Erforschung der Haliplidae ist zur Zeit auch bei keiner Art eine Beurteilung der Gefährdung möglich. Die folgenden Arten werden bei Geiser (2001) und Kurz & Kurz (2017) aufgelistet:

lateinischer Name
Peltodytes caesus
Haliplus obliquus
Haliplus confinis
Haliplus lineatocollis
Haliplus ruficollis
Haliplus heydeni
Haliplus fluviatilis
Haliplus wehnckei
Haliplus immaculatus
Haliplus fulvicollis: nicht in Geiser (2001)
Haliplus laminatus
Haliplus flavicollis
Haliplus fulvus
Haliplus variegatus: nicht in Geiser (2001)

Weiterführende Informationen

Bestimmungsschlüssel für die Arten: siehe Lompe (2017)

Projekt: Fauna und Flora von Salzburg

Quellen