Heiliges und Wundersames

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heiliges und Wundersames

Buchtipp Heiliges und Wundersames

Autoren: Fritzi und Karl Lukan
Verlag: Pichler Verlag in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG
Erscheinungsjahr: 2008
ISBN 978-3-85431-469-1

Rezension 1

Dieses Buch wird seinem Titel voll und ganz gerecht. Was hier Karl (Text) und Fritzi (Fotos) Lukan vornehmlich in Ostösterreich aufgestöbert haben, ist faszinierend.

Da wird dem "Hagmoar-Ranggeln" nachgegangen, weshalb Pilger bei vielen Wallfahrtskirchen vorher durch Felsspalten krochen - beispielsweise unterhalb von der Wallfahrtskirche Maria Kirchental, wie Österreich zu einem eigenen "Valentinstag" gekommen ist, wo man Holzburgen und Zauberzeichen in Oberösterreich finden kann, was es mit den geheimnisvollen Zeichnungen auf Straßen in manchen Orten auf sich hat, die man "Maisteigerl" nennt, Volksschule mit Kirchturm, Theaterräume in Kirchen, Beichtstühle mit Münzeinwurf, Villa Berl im Urgersbachtal, Ferdinand Raimund's Verlobungssäule, die Geschichte vom Bergkalvari zu St. Radegund, wer oder was war Nadelburg, Besuch bei einem Vulkan im Burgenland, vom Pfaff vom Kahlenberg oder vom ersten Sprayer der Geschichte, Hr. Kyselak - über 180 Seiten mit Geschichten und Geschichtchen, sehr gut recherchiert lesbar.

Dieses Buch bietet also wirklich "Heiliges und Wundersames" mit vielen Erklärungen, was das Buch somit auch für einen "Laien" gut lesbar werden lässt.

Rezension 2

hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Quelle