Heinz Hochhauser

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinz Hochhauser.jpg

Heinz Hochhauser (* 6. Februar 1947 in Wels) ist ein österreichischer Fußballtrainer und war sportlicher Leiter von Red Bull Salzburg.

Karriere

Seinen beruflichen Werdegang begann er als Lehrer an einer HTL, trainierte aber schon damals unterklassige Vereine in Oberösterreich. 1990 begann er seine Karriere als Nachwuchstrainer beim BNZ Linz. 1995 wurde er Nachwuchsleiter des FC Linz, nach einem Jahr wurde er 1996 Cheftrainer,die er jedoch bald wieder zu Gunsten der Nachwuchsarbeit aufgab. Er übernahm die Nachwuchsarbeit für die SV Ried und übernahm eine Nachwuchsauswahl der österreichischen Fußballnationalmannschaft als Teamchef.

Stationen als Profitrainer

  • SV Ried
  • Austria Wien
  • SV Pasching
  • Austria Kärnten

Hochhauser und Salzburg

2006 wechselte Hochhauser schließlich zum FC Red Bull Salzburg, wo er die Leitung der Nachwuchsarbeit übernahm. Im September 2007 wurden seine Agenden erweitert und Hochhauser als Nachfolger des Deutschen Oliver Kreuzer in der Funktion des Sportdirektors vorgestellt. Ihm zur Seite stand Thomas Linke als Assistent. Heinz Hochhauser hatte zuvor zumeist als Trainer gearbeitet und sah seine Position als Sportdirektor auch nur als Interimslösung an.

Der angestrebte internationale Erfolg gelang unter ihm nicht. Hochhauser war selten unumstritten. Von den Spielern wurde ihm fehlender menschlicher Umgang attestiert, am Ende der Meistersaison 2008/09 ließ er Verträge auslaufen ohne Spieler wie Timo Ochs oder Remo Meyer langfristig davon in Kenntnis zu setzen. Auch seine Handhabung der Causa Co Adriaanse - der erfolgreiche Meistertrainer wurde nach nur einer Saison wieder vor die Tür gesetzt - war wenig glücklich.

In Sommer 2009 kam Hochhauser dann auch noch wegen der verpatzten Transferpolitik in die Kritik. Trainer Huub Stevens musste beim Kader kurz vor Ende der Transferzeit noch nachbessern.

Nach dem Engagement von Dietmar Beiersdorfer als neuem Verantwortlichen für sämtliche Fußballaktivitäten von Red Bull waren Heinz Hochhausers Tage als Sportdirektor von Red Bull Salzburg vorerst gezählt. Am 13. November 2009 wurde bekannt, dass er ab sofort die internationalen Nachwuchsprojekte koordiniert. Eineinhalb Jahre später wurde Hochhauser im Mai 2011 nach Beiersdorfers Abgang erneut als Sportdirektor in Salzburg installiert, jedoch löste er den Vertrag schon im Dezember 2011 wieder auf.

Weiterführend

Für Informationen zu Heinz Hochhauser, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema


Quelle