Co Adriaanse

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Co Adriaanse folgt Giovanni Trapattoni als Trainer bei Red Bull Salzburg.

Jacobson "Co" Adriaanse (* 12. Juli 1947 in Amsterdam, Niederlande) ist ein international erfolgreicher Fußballtrainer.

Spielerkarriere

Adriaanse spielte als Amateur bei HRVC Amsterdam, OSV Amsterdam und DRC Amsterdam. 1964 bekam er einen Profivertrag bei De Volewijchers und wechselte dann 1970 zum FC Utrecht. Er beendete seine Fußballspielerkarriere 1976 im Alter von 29 Jahren.

Trainerkarriere

Als Trainer war Co Adriaanse bei den Vereinen Zilvermeeuwen (19791983, PEC Zwolle (19841988, FC Den Haag (19881992, Ajax Amsterdam (Nachwuchs/19921997, Willem II Tilburg (19972000, Ajax Amsterdam (2000/01), AZ Alkmaar (20022005, FC Porto (200506), Metalurg Donezk (UKR/200607) und Al-Sadd Sports Club (QAT/2007/08). Seine größten Erfolge als Trainer feierte er beim FC Porto, mit dem er 2006 Meister und Cupsieger wurde. Während seiner Tätigkeit bei Ajax Amsterdam entdeckte er unter anderen Wesley Sneijder, Zlatan Ibrahimovic, Rafael van der Vaart und Patrick Kluivert. Ab Sommer 2008 folgte Adriaanse Giovanni Trapattoni als Trainer der Bundesligamannschaft Red Bull Salzburg nach. Der auf ein Jahr abgeschlossene Vertrag wurde 2009 aber nicht verlängert, wie Red Bull in einer Aussendung am 7. April 2009 mitteilte.

Erfolge

Co Adriaanse führte den FC Porto 2006 zum Meistertitel und Cupsieg. Mit AZ Alkmaar erreichte er 2004 das UEFA-Cup-Halbfinale. 1986 gelang im zudem mit PEC Zwolle der Aufstieg in die Ehrendivision, ebenso mit FC Den Haag 1989. Adriaanse wurde zum Trainer des Jahres 2004 in den Niederlanden und zum Trainer des Jahres 2006 in Portugal gewählt.

Weblinks

Quellen

  • FC Salzburg Wiki
  • Wikipedia