Timo Ochs

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Timo Ochs

Timo Ochs (* 17. Oktober 1981 in Göttingen, Bundesrepublik Deutschland) ist ein ehemaliger Torwart von Red Bull Salzburg.

Ochs und Salzburg

Timo Ochs kam als eine der ersten Neuverpflichtungen des Trainerduos Trapattoni/Matthäus Anfang Juni 2006 von 1860 München nach Salzburg. Er war in der Zeit davor Stammtorhüter in München gewesen und von den Fans zum "Löwen des Jahres 2005" (bester Spieler) gewählt worden. Im Kampf um das Einserleiberl in Salzburg setzte er sich schnell gegen Heinz Arzberger und Ramazan Özcan durch und spielte ab Sommer 2006 in 84 von 86 möglichen Partien. Nur zum Ende der Meistersaison, als der Titel schon unter Dach und Fach war, ließ Trapattoni Ramazan Özcan zwei Mal an Stelle von Ochs auflaufen. Timo Ochs' konstante Form trug wesentlich zum ersten Titelgewinn der Red Bull Ära 2007 bei.

Auch in seiner zweiten Saison in Salzburg waren Ochs Leistungen zumeist stark bis herausragend, spielentscheidende Fehler unterliefen ihm nur selten. Trotzdem reichte es für ihn und sein Team 2008 nur zum Vizemeistertitel. In der Saison 2008/2009 wurde Ochs aber nach 12 Partien aus der Bahn geworfen: erstmals in der Karriere zog er sich am 5. Oktober 2008 eine Verletzung zu, die ihn für vier Wochen außer Gefecht setzte. Ochs kehrte zum Ende der Herbstsaison wieder in das Tor zurück, zog sich aber im abschließenden Spiel gegen Ried am 6. Dezember 2008 einen komplizierten und seltenen Muskelfaserriss am Oberschenkelansatz zu, der ihn für vier Monate zum Zuschauen verdammte.

In dieser Situation war Red Bull Salzburg gezwungen, sich in der Winterpause nach einem neuen Stammtorhüter umzusehen, den man in Eddie Gustafsson auch fand. Da auch der Schwede mit guten Leistungen überzeugte entschied sich die sportliche Leitung am 20. Mai 2009 dafür, den Vertrag mit Timo Ochs nicht zu verlängern. Damit stand der Deutsche, trotzdem er auch am zweiten Titelgewinn innerhalb von drei Jahren wesentlich beteiligt war - und dabei mit 15 Spielen mehr als seine Ersatzleute Arzberger und Gustafson bestritten hatte - nach drei fehlerlosen Saisonen ohne Verein da.

Am 24. September 2009 wurde Timo Ochs vom deutschen Bundesligaverein Hertha BSC Berlin verpflichtet.

Weiterführend

Für Informationen zu Timo Ochs, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema

Quelle

  • Salzburger Nachrichten