Helmut Strondl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hofrat Mag. Helmut Strondl (* 1931 in Wien; † 20. September 2006 in Wien) war von 1978 bis 1996 Direktor der Tourismusschule Kleßheim.

Leben

Helmut Strondl, der zunächst als Lehrer für die Fächer Fremdenverkehrslehre, Mathematik und Französisch unterrichtete, war dann Administrator und bis zu seiner Pensionierung Direktor der Tourismusschule Kleßheim. Bis zu seiner Pensionierung im September 1996 erwarb er sich als Förderer und Organisator von Fortbildungsveranstaltungen in den tourismusspezifischen Gegenständen sowie als Repräsentant der touristischen Ausbildung in Österreich auch im Ausland große Verdienste.

Er trug wesentlich zum Auf- und Ausbau der Salzburger Tourismusschulen in Kleßheim, Bad Hofgastein und Bischofshofen bei und wirkte auch bei der Entwicklung der Lehrpläne entscheidend mit. Die von ihm geleiteten Lehrgänge am Institute of Tourism and Hotel Management der Tourismusschule Salzburg-Kleßheim, wie Teacher Training, waren ein wesentlicher Bereich der Entwicklungshilfe Österreichs. Strondl war Delegierter nationaler und internationaler Fachkonferenzen, Repräsentant des österreichischen Fremdenverkehrsschulwesens, Leiter von Lehrerfortbildungen und auch Lehrbeauftragter am seinerzeitigen Fremdenverkehrswissenschaftlichen Institut Salzburg in Kleßheim.

Auszeichnung

Landeshauptmann Dr. Franz Schausberger überreichte am 31. Oktober 1997 in der Salzburger Residenz Hofrat Strondl das 'Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich'.

Quellen


Zeitfolge