Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Franz Heffeter

Hofrat i.R. Mag. Dr. Franz Heffeter (* 26. Juni 1955 in Wien) war Direktor der Tourismusschulen Salzburg-Kleßheim.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ausbildung und Beruf

Heffeter absolvierte unter anderem ein Studium der Germanistik und Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Wien.

Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem in der Kulturredaktion der Salzburger Nachrichten, war Dr. Heffeter

Als Forschungsinteresse und Arbeitsgebiete nannte er

  • Sozial- und Wirtschaftsgeschichte,
  • Management und Qualitätssicherung für Schulen,
  • Präsentationstechnik,
  • Marketing und Werbung sowie
  • Projektmanagement.

Am 1. September 2018 trat er seinen Ruhestand an.

Privates

Dr. Heffeter ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Veröffentlichungen

(Auswahl)

  • verschiedene Artikel in den „Salzburger Nachrichten“ 1977–1985.
  • Heffeter/Zaisberger, Schrifttum zur Geschichte des Landes Salzburg. Teile 1-2. Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. 90. Böhlau, 1982.
  • Heffeter u.a., Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur im Wandel der Zeit 1–4. Österreichischer Bundesverlag, 1983–1988.
  • Heffeter, Vom „Standl“ zum Spezialgeschäft. In: Werner Filek-Wittinghausen, Aus der Schatzkammer der Wiener Kaufmannschaft. Schendl, 1987
  • Heffeter, Die Salzachschiffahrt von den Anfängen bis zu den Salzverträgen mit Bayern.1 – 2. In: MGSLK 1988, 1990.
  • Heffeter u.a., Zeitgeschichte und politische Bildung. Österreichischer Gewerbeverlag, 1990 (letzte Auflage 2004).
  • Heffeter u.a., Geschichte für Hauswirtschaftsschulen. Österreichischer Gewerbeverlag, 1991.
  • Heffeter u.a., Geschichte für Fachschulen. ÖBV, 1991.
  • Heffeter u.a., Epochen der Weltgeschichte 1 –3. Verlag Ed. Hölzel, 1992–1995.
  • Heffeter u.a., Gesellschaft, Wirtschaft, Kultur im Wandel der Zeit 1-2 – Neu. ÖBV, 1995–1996.
  • Heffeter u.a., Total Quality Management in der HLW „Austria“. BMBWK 1996.
  • Heffeter, Ein Stil geht um die Welt. Die Hotelfachschule Kleßheim. In: Rituale der Gastlichkeit. Salzburg, 1997.
  • Heffeter, Presentation Techniques. ITH 1998.
  • Heffeter/Heffeter, Zur Beurteilung „besonderer“ Leistungen von Lehrern. Praxis der professionellen Schulleitung. Verlag Raabe, 1999.
  • Heffeter, Präsentationstechniken als Weg zu optimierter Konferenzgestaltung. In: Schulleiterhandbuch. Verlag Raabe 1999.
  • Heffeter, Aus dem GRG 3 in die Welt des Tourismus. Wien, Verlag des GRG3, 1999.
  • Heffeter u.a., Festschrift „The Institute of Tourism and Hotel Management“ 1967–2002.
  • Heffeter, Schlüsselqualifikationen für die Ausbildung im Tourismus. Kongressbericht INIT 2001.
  • Heffeter, Tourism Education. In Susan Höivik/ Kurt Luger: Ten Years and Beyond. Eco Himal and the Austrian Development Co-operation in Nepal and Tibet. Kathmandu. Verlag Eco Himal, 2002.
  • Heffeter, Schlüsselqualifikationen für die Tourismusausbildung. Studien-Verlag, 2002.
  • Heffeter/Heffeter, Klare Worte – Starke Bilder. Erfolgreich kommunizieren und präsentieren. ÖBV, 2004.
  • Heffeter, Internationale Tourismusausbildung als Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. In: Kurt Luger u.a.: Ferntourismus wohin? Studien-Verlag, 2004.
  • in der Schulbuchreihe „Weltsichten“ (Ed. Hölzel) z.B.
    • Heffeter u.a., Weltsichten 3: Geschichte. 2006.
    • Heffeter u.a., Weltsichten 4: Geschichte. Schulbuch für den Geschichte-Unterricht (Zeitgeschichte)
    • Heffeter u.a., Weltsichten 5: Internationale Wirtschafts- und Kulturräume.

Ehrung

In Anerkennung seiner Verdienste wurde Franz Heffeter im März 1998 das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.[1]

In einem Ehrungsfestakt am 6. November 2018 verlieh Landeshauptmann Wilfried Haslauer das Tourismus-Verdienstzeichen des Landes Salzburg an Franz Heffeter.[2]

Quellen

Fußnote