Ilgkasten

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ilgkasten ist ein Getreidekasten in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Das Ilggut kann bis 1509 zurückverfolgt werden. Der Troadkasten wurde 1624 errichtet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Schindeldach durch ein Ziegeldach ersetzt. Heute dient der Kasten der Lagerung von Kleinmaterial.

Beschreibung

Der gezimmerte Troadkasten (4 mal 4,5 m; H:5m) befindet sich an einer Hangkante gegenüber dem Hof und hat zwei Geschoße. Das Fundament ist aus Stein gemauert. Das untere Geschoßes ist im Kopfschrot gezimmert, die des Dachgeschoßes enden auf selber Höhe der Köpfe in Schließschrot. Es kragt leicht vor und soll dadurch das Eindringen von Mäusen verhindern. Die erste Verbindung des Obergeschoßes weist einen dreifachen Schwalbenschwanz auf. Die darüberliegenden Verbindungen sind in einfacher Schwalbenschwanztechnik gezimmert. Der Kasten ist weitestgehend geschlossen, Dach und Tor sind spätere Ergänzungen.

Quelle