Jakob Molitor

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob Molitor OSB (* 1603 in Meersburg; † 16. Juli 1676 in Ottobeuren) war Professor an der Benediktineruniversität Salzburg.

Leben

Molitor legte am 15. September 1619 im Kloster Ottobeuren seine Ordensgelübde ab. Von 1627 bis 1630 war er Professor für Philosophie an der Benediktineruniversität Salzburg. Danach wurde er 1631 Prior in der Benediktinerabtei Michaelbeuern und nach sieben Jahren übernahm er dasselbe Amt in seinem Heimatkloster Ottobeuren. Er soll, so berichten verschiedene Autoren, auf Befehl des Salzburger Erzbischofs Paris Graf Lodron Prior in Michaelbeuern geworden sein.

Werke (Auswahl)

  • Systema logicum et systematis physici pars I et II (Bd. 1,2,3 )
  • Eiusdem commentarius in libros de coelo et de ortu et interitu; declarationes meteorologicae exceptae ab eodem. S.l. 1629
  • Eiusdem systema physicum in libros de anima et metaphysicum. [Salisburgi] 1631

Quelle