Joachim Mösenbacher junior

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joachim Mösenbacher junior (* 27. März 1867 in Werfenweng[1]; † 12. Juni 1896 in Taxen)[2] war Schulleiter in der Volksschule Goldegg und der Volksschule Eben im Pongau.

Leben

Joachim Mösenbacher war der Sohn des Werfenwenger Schulleiters Joachim Mösenbacher (* 1826) und seiner Frau Maria, geborene Lösch (* 1836; † 1915). Die Volksschulleiter Maximilian Mösenbacher (* 1863; † 1918) und Kaspar Mösenbacher (* 1864; † 1912) sind seine Brüder.

Joachim Mösenbacher war von 1888 bis 1889 Schulleiter der Volksschule Goldegg,

von 1889 bis 1890 Unterlehrer in der Volksschule St. Veit im Pongau und
von 1890 bis zu seinem Ableben 1896 Schulleiter an der Volksschule Taxen.

Die Tochter seiner Schwester Theresia (* 1862; † 1946), Maria (* 24. September 1887 in Arnoldstein-Gailitz, Kärnten[3]; † 20. Februar 1891 in Taxen)[4], war sein Ziehkind.

Seit 1893 war er verheiratet mit der Hutmacherstochter Antonia, geborene Ring (* 13. Juni 1874 in Frankenberg am Hausruck, )[5], verstarb jedoch bereits 1896 an Tuberkulose.

Quellen

Einzelverweise

Zeitfolge
Vorgänger

Ludwig Waibl

Schulleiter der Volksschule Taxen
18901896
Nachfolger

Karl Honeder

Zeitfolge
Vorgänger

Josef Winkler

Schulleiter der Volksschule Goldegg
18881889
Nachfolger

Johann Eberl