1893

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1860er |  1870er |  1880er |  1890er | 1900er | 1910er | 1920er |
◄◄ |   |  1889 |  1890 |  1891 |  1892 |  1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1893:

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird das Grand Hotel St. Wolfgang als Villa Schafberg erbaut
... bekommt die Redaktion vom Salzburger Volksblatt den ersten Telefonanschluss in Salzburg
... besucht Kaiser Franz Joseph I. jene Stelle am Mooserboden, wo später das Berghotel Mooserboden erbaut wurde
... lässt Nicolaus Gaertner am Schober das Gipfelkreuz errichten
... wird Gustav Zeller Bürgermeister der Stadt Salzburg zum Ehrenbürger der Gemeinde St. Gilgen ernannt
... erscheint Ludwig Purtschellers Standardwerk "Die Erschließung der Ostalpen, Salzburger Kalkalpen"
... beginnt der Bau des Grand Hotel Gasteinerhof nach Plänen des Wiener Architekten Ludwig Tischler
... maturiert Benvenuto Mazzucco an der Lehrerbildungsanstalt und erhält die österreichische Staatsbürgerschaft
... wird in den Räumen des Salzburger Hauptbahnhofs das „Lebensmittelmagazin Salzburg für Bedienstete der k. und k. Staatsbahnen“ gegründet
... wird der jüdische Friedhof in Aigen angelegt
... erhält die Lehrerinnenbildungsanstalt der Ursulinen das Öffentlichkeitsrecht
... wird Maria Joseph Graf Plaz zum k. u. k. Kämmerer ernannt
Juli
1. Juli: besucht Kaiser Franz Joseph I. die Schmittenhöhe
12. Juli: fährt Kaiser Franz Joseph I. als erster offizieller Fahrgast mit der Salzkammergut-Lokalbahn auf Sommerfrische nach Bad Ischl und besucht Mondsee
16. Juli:
... in Zell am See beginnt die 20. Generalversammlung des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins[1]
... wird Matthias Praxmayr zum Priester geweiht
18. Juli: endet in Zell am See die 20. Generalversammlung des Deutschen und Oesterreichischen Alpenvereins[2]
September
11. September: findet die feierliche Schlusssteinlegung des Städtischen Schulgebäudes St. Andrä in Salzburg statt
16. September: beginnt der Schulbetrieb der Volks- und Bürgerschule im Städtischen Schulgebäude St. Andrä in Salzburg
Oktober
1. Oktober: das neu erbaute Salzburger Landestheater wird im Beisein von Kaiser Franz Joseph I. mit der "Titus"-Ouverture von W. A. Mozart und "Der Talisman" von Ludwig Fulda unter Mitwirkung von Max Reinhardt eröffnet:
November
6. November: wird Rudolf Spängler Ehrenbürger der Stadt Salzburg
19. November: werden Olivier Marquis de Bacquehem, Eduard Graf Manzano, Dr. Alfons Mels-Colloredo und Carl Graf Chorinsky zu Ehrenbürger der Marktgemeinde Mauterndorf ernannt

Geboren

In diesem Jahr
... Ulrich Ferdinand Fürst Kinsky, Präsident des Österreichischen Aero-Clubs, Flugpionier und Automobilrennfahrer
... Josef Steinwender , letzter Bürgermeister der Gemeinde Lasaberg
Jänner
5. Jänner: Christian Bösmüller, Salzburger Unternehmer und Präsident der Internationalen Stiftung Mozarteum
14. Jänner: Martin Huber, Politiker der Christlichsozialen Partei und der ÖVP
30. Jänner: Albert Hochleitner, der erste gewählte Landeshauptmann von Salzburg
Februar
15. Februar: Henriette Neuwirth in der Stadt Salzburg, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
27. Februar: Joseph Messner, Komponist und Domkapellmeister
März
16. März: Witthold Wagen in Lemberg, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
21. März: Moritz Kumpfmiller, Dr., Salzburger Unternehmer und Politiker
23. März: Stafford LeRoy Irwin in Fort Monroe, Virginia, USA, von 1950 bis 1952 Kommandant der amerikanischen Streitkräfte in Österreich (USFA)
31. März: Clemens Krauss, Dirigent und Intendant der Salzburger Festspiele
April
11. April: Alfred Schuech in Pollham bei Grieskirchen, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
Juni
2. Juni: Michael Kritzinger in Waldzell, Innviertel, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
Juli
15. Juli: William Dieterle, deutscher Regisseur und Schauspieler
August
12. August: Eduard Kuhn, Flugpionier
September
2. September: Georg Max Prechtl in Julbach, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
15. September: Josef Koller senior, Zollbeamter
23. September: Risa Kaut in Salzburg, Gewerkschafterin, Gemeinderätin der Stadt Salzburg
25. September: Franz Narobe, Leiter der Salzburger Residenzgalerie
28. September: Rudolf Hanifle in Kolbnitz, Kärnten, Verwaltungsbeamter, Bezirkshauptmann von Zell am See
Oktober
2. Oktober: Therese Kaltenegger, Gemeinderätin (SPÖ) der Stadt Salzburg
3. Oktober:
... Ernst Christian Reindel, Musiker
... Maximilian Jop, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
November
5. November: Margarethe Weissenstein in Wien, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
20. November: Hans Schmid, Professor, Musiker, Dirigent, Komponist, Kapellmeister und Schöpfer des "Rainer-Marsch"
27. November: Josef Schulz, Volksschullehrer und Maler
Dezember
21. Dezember: Martin Neumayer, Priester

Gestorben

Jänner
11. Jänner: Anna von Frey, bestieg 1869 als erste Frau den Großglockner
Juli
3. Juli: Otto Bach, Chefdirigent des Mozarteum Orchesters
August
17. August: Constant von Wurzbach in Berchtesgaden, österreichischer Bibliograf, Lexikograf und Schriftsteller
November
11. November: Carl Andeßner in Salzburg, Salzburger Bauunternehmer
13. November: Alexander Freiherr von Bach, Ehrenbürger der Stadt Salzburg
18. November: Franz Stefan Krackowizer in Salzburg, Maler und Grafiker
27. November: Carl Daublebsky, Reichsfreiherr von Sterneck zu Ehrenstein, in Wien, Mitbegründer der 1880 aus Mozarteum und Internationale Mozartstiftung entstandenen Internationale Stiftung Mozarteum

siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1893 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1893"

Fußnoten