Kocherkasten

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kocherkasten ist ein Getreidekasten in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Das Kochergut ist erstmals 1591 urkundlich nachweisbar. 1812 wurde der Troadkasten erbaut, er steht auch heute noch in seiner ursprünglichen Verwendung.

Beschreibung

Der Kocherkasten (4 mal 5m; H:5,5m) steht unterhalb des alten Kocherhauses direkt in der Wiese. Er ist gemauert und hat zwei Geschoße. Er ist mit einem dünnen Kalkputz gestrichen, trotz starker Verwitterung und einiger Putzfehlstellen ist das Mauerwerk trocken und zeigt keine gröberen Risse. Das steile Ansdach ist mit Holzschindeln gedeckt. Der Eingang zum Kasten befindet sich auf der dem Bauernhaus zugewandten Giebelseite. Über dem Eingang sind ein quadratisches und ein ovales Fenster zu sehen. Um die Türe ist noch eine stark verwitterte Portalrahmung zu erkennen, darüber die kaum mehr lesbare Inschrift 18 AAC 12 und ein verwittertes Fresko.

Quelle