Martinikirtag

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Martinikirtag findet traditionellerweise am 11. November, dem Martinitag statt, insbesondere in Orten, in denen der Hl. Martin auch Kirchenpatron ist. Vielfach wurde besonders am Land auch zu diesem Zeitpunkt ein Martinitanz veranstaltet.

Verschiedenes

Im Flachgau hatte es in den 1990er-Jahren den Anschein, dass die Abhaltung von Kirtagen sehr im Rückgang begriffen war. Die Anzahl der Verkaufsstände war vorübergehend deutlich geschrumpft.

Seit einigen Jahren (etwa ab 2000) ist wieder eine deutliche Zunahme des Kirtagsbetriebes zu verzeichnen. An den Verkaufsständen werden hauptsächlich Süßigkeiten (Schaumrollen, türkischer Honig, Lebkuchenherzen uam.) Spielwaren, Gesundheitsartikel und Kleidung angeboten. Die früher sehr gebräuchlichen Schießbuden sind bei kleineren Kirtagen nicht mehr vertreten. Gestiegen ist auch das Angebot an biologischen Produkten. Der Verkauf von Werkzeug, der früher sehr bedeutend war, hat sich aber durch die Konkurrenz der Heimwerkergroßmärkte stark vermindert.

Bildergalerie

Link

Quelle