Olympische Sommerspiele 2004 in Athen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Salzburgs Sportler holten bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen eine Goldmedaille.

Allgemein

Salzburgs olympische Familie in Athen 2004 umfasste neun Sportler. Judoka Ludwig Paischer und Tornado-Segler Hans-Peter Steinacher fuhren mit berechtigten Medaillenhoffnungen nach Griechenland. Der Fechter Roland Schlosser, die Walser Ringer Radovan Valach und Lubos Cikel, der Zehnkämpfer Roland Schwarzl, der Beach-Volleyballer Nik Berger und die Dressur-Reiterin Nina Stadlinger komplettierten das Feld der Starter.

Von den Favoriten erlebte Ludwig Paischer eine herbe Enttäuschung, da der Goldkandidat schon im ersten Kampf ausschied. Hans-Peter Steinacher konnte hingegen seine Goldmedaille von Sydney verteidigen und gemeinsam mit Roman Hagara erneut den Titel erringen. Auch Zehnkämpfer Roland Schwarzl lieferte mit Platz zehn eine bemerkenswerte Leistung ab.

Quelle

  • Salzburger Nachrichten