Palfnerkasten

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Palfnerkasten ist ein Getreidekasten in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Ab 1669 war die Familie Palfner Besitzer des Hofes, auf die auch der Hofname zurückgeht. 1789 wird der Wert des Gutes auf 700 Gulden geschätzt, auch ein Troadkasten ist angeführt. Das genaue Erbauungsdatum von Haus und Kasten ist aber unbekannt.

Beschreibung

Der kurz vor dem Palfnergut liegende Kasten (4 mal 5 m; H:7m) ist parallel zum Hang gebaut. Die Wandhöhen sind wegen der Steilheit des Geländes sehr unterschuedlich. Er ist nur über einen kleinen, aufgeschütteten Weg erreichbar. Der Eingang befindet sich auf der dem hofzugewandten Giebelseite, darüber liegen zwei rechteckige Öffnungen. Die größere ist vermutlich erst später entstanden. Der gesamte Kasten besteht aus Natursteinen und ist mit dünnem Kalkputz überzogen. Der Putz zeigt bereits starke Verwitterungsspuren. Die Ornamente sind nur mehr an wettergeschützten Stellen erkennbar. Trauf- und giebelseitig und an den Ecken sind ein laufender Hund erhalten.

Quelle