Rudnerkapelle

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Rudnerkapelle ist eine Kapelle in der Lungauer Gemeinde Zederhaus.

Geschichte

Die Rudnerkapelle wurde 2006 als Gemeinschaftsprojekt der Bewohner des Ortsteils Ruden errichtet.

Beschreibung

Die Rudnerkapelle steht oberhalb des Weilers und ist den 14 Nothelfern geweiht. Sie ist über einen rechteckige Grundriss (2 mal 2,5m; H: 2,5m) gemauert und trägt ein Lärchenschindeldach . Die Pflasterung des Vorplatzes zieht sich in die Kapelle. Ein Bänderzaun mit Gatter umgibt die Kapelle. Der spitzbogige Eingang kann von einer zweiflügeligen Tür geschlossen werden. Über dem Eingang sieht man die Jahreszahl 2006 sowie ein Bild des Heilands mit Segensgestus und Strahlenblitz aus seiner rechten Hand gemalt.

Im Inneren steht ein Zirbenholzaltar mit Mensa und Aufsatz, der mit kleinen sitzenden Engelchen verziert ist. Ein Druck mit den 14 Nothelfern ist ebenfalls zu sehn. Links und rechts des Aufsatzes stehen eine Jesus- und einer Marienstatue. Das Innere wird durch zwei Spitzbogenfenster erhellt. Spitzbogenfenster Licht bekommen. Vier kleine Holzbänke sthen ebenfalls im Inneren.

Quelle